Sehr geehrte/r Internet-Besucher/in,

wir freuen uns, Sie als unseren Gast begrüßen zu dürfen. Auf diesen Seiten erfahren Sie Wissenswertes zum Stramo, dem Straßenbahnmodulsystem, auf das sich Schweriner Modellstraßenbahner im Jahr 1996 verständigt hatten. Dieses Stramo bildete viele Jahre die Basis für den Bau und den Betrieb von privaten Straßenbahnmodellanlagen, die gemeinsam aufgebaut und ausgestellt wurden .

So, wie man sich trifft, ein Stück des Weges gemeinsam zurücklegt und sich wegen unterschiedlicher Ziele auch wieder trennt, so trennten sich im Jahr 2011 auch die Wege der Schweriner Modellstraßenbahner. Einige von ihnen fanden sich zu den Modulbaufreunden Schwerin zusammen.

Während im Jahr 2000 die elektrischen Normen grundlegend überarbeitet und erweitert wurden, erfolgte 2011 mit der Verringerung der Gleisabstände eine Änderung in den mechanischen Normen. Drei Jahre später wurde ein gänzlich neues System diskutiert: Neben einem vollständig neuen Konzept der Modulkästen und der Modulbeine wurde die Steuerung auf Digital-Betrieb umgestellt. Diese Änderungen wurden auch nicht mehr von allen Modellstraßenbahnern mitgetragen, so dass die Aktivitäten des ModellBauVereins Schwerin praktisch seit 2015 ruhen.

Informationen über Ausstellungen, aber auch die beliebten Impressionen sowie die Links finden Sie auf den Seiten von Lothar Matzkeit.